Schutzgas Schweißgerät Vergleich & Ratgeber 2017

 ABCD
Güde Schutzgas Schweißgerät MIG 192_6KGYS Smartmig 162 Schutzgas SchweißgerätEinhell BT-GW 150 Schutzgas SchweißgerätStamos Germany S-MIG 250P MIG_MAG Schweißgerät
ModellGüde Schutzgas Schweißgerät MIG 192/6KGYS Smartmig 162 Schutzgas Schweißgerät*Einhell BT-GW 150 Schutzgas Schweißgerät*Stamos Germany S-MIG 250P MIG/MAG Schweißgerät*
Netzspannung230 V / 400 V230 V ~ 50 Hz230 V ~ 50 Hz230 V
Schweißstrom25 - 160 A
6 Stufen
30 - 160 A25 - 120 A
6 Stufen
50 - 250 A
Stufenlos
Gewicht36 kg25 kg25,5 kg16 kg
Mobil

So hilft der Schutzgas Schweißgerät Test!Die Schutzgas Schweißgeräte sind die beliebtesten Schweißmaschinen. Vor allem für Einsteiger und Hobby-Schweißer können wir diese Geräte-Art nur empfehlen. Das Schweißverfahren ist an einem solchen Gerät relativ leicht zu erlernen und mit etwas Übung kann man hier schnell besser werden. Nichtsdestotrotz bleiben auch viele fortgeschrittene und erfahrene Schweißer bei diesen Geräten. Mit einem Schutzgas Schweißgerät kannst Du viele Aufgaben erledigen, denn es deckt verschiedene Arbeitsbereiche ab. Du kannst damit sehr viele Metallarten bearbeiten.

Wenn Du denkst, dass für dich ein Schutzgas Schweißgerät am besten geeignet ist, dann bist Du hier genau richtig. Denn auf dieser Seite findest Du einen Vergleich der besten Produkt-Empfehlungen von Schweißern und der Testsieger aus bestehenden Schutzgas Schweißgerät Tests. Bist Du dir noch nicht sicher, kannst Du hier herausfinden, ob ein Schutzgas Schweißgerät zu dir passt.

Einleitung: Das Schutzgas-Schweißverfahren kurz erklärt

Schweißgerät Test InfoBei diesem Verfahren werden Metalle unter dem Schutz – daher der Name Schutzgas – von speziellen Gasen verschweißt. Diese halten die Luft aus der Atmosphäre von der Schweißstelle fern, sodass ein besseres Ergebnis erzielt werden kann. Ohne das Schutzgas würden Gase aus der Luft an der Schweißnaht chemische Reaktionen hervorrufen, welche die Qualität verringern würden.

Man unterscheidet hier zwischen dem MAG-Verfahren und dem MIG-Verfahren. MAG bedeutet Metall-Aktiv-Gas und MIG steht für Metall-Inert-Gas. Also je nach verwendetem Gas kannst Du ein anderes Verfahren praktizieren. Der grobe Unterschied besteht darin, dass beim MAG-Verfahren das Gas aktiv am Schweißprozess beteiligt ist, während beim MIG-Schweißen das Gas ausschließlich zum Schutz vor der Luft verwendet wird.

Schutzgas Schweißgerät testen? – Kaufberatung

Vorteile

Schweißgerät VorteileDie Schutzgas Schweißmaschinen sind sehr anfängerfreundlich, was vielen Neulingen natürlich entgegenkommt. Die Bedienung eines solchen Geräts ist für Einsteiger wirklich leicht erlernbar und es können schnell ansehnliche Ergebnisse erzielt werden. Somit kannst Du gute erste Erfahrungen und Erfolge sammeln. Diesen Preis-Leistungs-Tipp* welchen wir in einem Schutzgas Schweißgerät Test auf einer anderen Seite gefunden haben, sollten sich Anfänger unbedingt einmal ansehen.

Ein weitere Vorteil ist, das die Schutzgas-Geräte sehr vielseitig einsetzbar sind. Der Großteil aller Materialarten kann damit nämlich ohne Probleme geschweißt werden. Das geht hervor aus der Auswertung von vielen Schutzgas Schweißgerät Testberichten. Dies ist ein weiterer Grund warum wir hier besonders die Anfänger ansprechen. Denn auf Grund der Vielseitigkeit kannst Du dich an unterschiedlichen Schweißarbeiten ausprobieren.

Das Schutzgas Schweißgerät kann sowohl für Dünnblech als auch Dickblech eingesetzt werden. Wenn Du zum Beispiel Schweißarbeiten am Auto vor hast, ist es also bestens geeignet.

Es entsteht beim Schutzgas-Schweißverfahren kaum Schlacke, die entfernt werden müsste. Das ist natürlich sehr erleichternd und erspart eine Menge Arbeit.

★ Vielseitig ★ Anfängerfreundlich ★ Einfache Handhabung ★ Kaum Schlacke ★

Nachteile

Schweißgerät NachteileLeider ist das Arbeiten im Freien, beziehungsweise dort wo Luftzug herrscht, praktisch nicht möglich. Die Ursache liegt darin, dass das Schutzgas bereits durch leichten Wind abgelenkt wird und somit sein Funktion an der Schweißstelle nicht mehr erfüllen kann. Das das Ergebnis dann entsprechend unerfreulich ausfällt mussten schon viele Schweißer feststellen, als sie ihr Schutzgas Schweißgerät testeten ohne auf den Wind zu achten. Die effektive Nutzungsmöglichkeit von den Geräten beschränkt sich also leider auf geschlossene Garagen oder Werkstätten.

Es gibt zwar mobile Schutzgas Schweißgeräte, die zum Beispiel mittels Rollen verschoben werden können, jedoch empfehlen sich bei häufigerem Ortswechsel andere Schweißgerät-Arten wesentlich besser. Die Schutzgas-Geräte sind vergleichsweise schwer, da zum Beispiel die Gasflasche hinzukommt, welche bei anderen Arten entfällt. Ein ständiger Transport wird daher aufwändiger.

Auch preislich gesehen sind die Schutzgas Schweißmaschinen nicht gerade Spitzenreiter. Im Vergleich zu anderen Arten muss man hierfür im Durchschnitt nämlich ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Das kann man als Nachteil sehen, gerade wenn man als Neuling erst einmal nicht so viel investieren möchte. Ist dem so, passt vielleicht unser Preis-Tipp* mehr zu dir. Bei diesem handelt es sich um eines der beliebten Elektroden Schweißgeräte.

Andernfalls muss gesagt werden, das trotz der etwas höheren Kosten das Preis-Leistungsverhältnis bei den empfohlenen Geräten passt. Laut den Testberichten verschiedener Schutzgas Schweißgerät Testseiten ist das definitiv der Fall.

◾ Nicht im Freien verwendbar ◾ Weniger Mobil ◾ Etwas teurer als andere Arten ◾

Was wären die Alternativen?

Schweißgerät Test FragenAngenommen, die Nachteile von Schutzgas Schweißgeräten schließen den Kauf eines solchen Geräts für dich aus. Nun stellst Du dir sicherlich die Frage: Was für ein Schweißgerät ist denn geeigneter für meinen Verwendungszweck? Du willst ja schließlich trotzdem deine Schweißarbeiten in Angriff nehmen. Glücklicherweise gibt es einige Alternativen, welche dir bestimmt gut aushelfen können:

Das Elektroden Schweißgerät

Auch das Elektroden Schweißgerät erfreut sich großer Beliebtheit. Alle genannten Nachteile des Schutzgas Schweißgeräts entfallen hier nämlich. So kann es bedenkenlos draußen im Freien eingesetzt werden, da kein Gas zum Einsatz kommt. Da die Gasflasche entfällt, ist auch das Gewicht wesentlich geringer. Damit ist das Elektroden Schweißgerät deutlich mobiler, kann flexibler eingesetzt und außerdem leicht transportiert werden. Auch die Preise sind für ein solches Gerät im Schnitt etwas geringer. Leider können mit diesem Schweißverfahren nicht ganz so dünne Bleche geschweißt werden. 2 mm Stärke ist hier das Minimum.

Wenn Du dich näher zu Elektroden Schweißgeräten informieren möchtest und die besten Produkte suchst, empfehlen wir dir unseren Elektroden Schweißgerät Vergleich.

Das Fülldraht Schweißgerät

Eine weitere Alternative wäre das Fülldraht Schweißgerät. Auch dieses ist in Anbetracht der Nachteile von Schutzgas Schweißmaschinen deutlich besser. Im Gegensatz zum Elektroden-Gerät kann es aber trotzdem Dünnblech schweißen.

Dafür ist die Handhabung eher etwas für Fortgeschrittene und nicht ganz so leicht zu erlernen. Einsteiger sollten daher etwas Zeit und Übung einplanen bis sehr gute Ergebnisse erreicht werden, wenn sie sich für diese Geräte-Art entscheiden. Außerdem fällt bei Fülldraht im Gegensatz zu Schutzgas-Geräten mehr Schlacke an, welche entfernt werden muss.

Wenn Du mehr über Fülldraht Schweißgeräte erfahren möchtest und eine Produktempfehlung suchst, solltest Du dir unbedingt unseren Fülldraht Schweißgerät Vergleich ansehen.

Das WIG Schweißgerät

Die letzte Alternative wäre eine WIG Schweißmaschine. Diese ist zwar weder im Freien verwendbar und auch nicht preiswerter, aber hat dafür einige Vorteile gegenüber dem Schutzgas Schweißgerät. Beispielsweise ist das Arbeiten komfortabler und auch gesünder, da weniger schädliche Dämpfe entstehen. Ein WIG-Gerät ist in der Regel leichter als ein Schutzgas-Gerät und daher auch etwas mobiler. Leider ist es aber für Anfänger nicht unbedingt die beste Wahl. Das WIG-Verfahren zu beherrschen, benötigt etwas Zeit und Erfahrung.

Um mehr über diese Art von Geräten zu erfahren und die besten Produkte zu prüfen, solltest Du unseren WIG Schweißgerät Vergleich besuchen.

Fazit: Dann sollte ich ein Schutzgas Schweißgerät kaufen

Von Alternativen kannst Du auf jeden Fall absehen, wenn die folgenden Bedingungen bei dir zutreffen:

★ Du bist Anfänger und willst das Schweißen schnell beherrschen.

Du möchtest in einer geschlossenen Werkstatt, Garage o.ä. arbeiten.

Das Gerät soll nicht ständig an andere Orte transportiert werden.

Du willst nicht, dass beim Schweißen viel Schlacke entsteht, die entfernt werden muss.

Für eine qualitative Schutzgas Schweißmaschine bist Du bereit auch einen angemessenen Preis zu zahlen, der etwas höher sein kann als für andere Geräte-Arten.

★ Du willst verschiedene Materialien bearbeiten, sowohl Dickblech als auch Dünnblech.

Unsere Empfehlung

Bist Du zu dem Entschluss gekommen, dass ein Schutzgas Schweißgerät genau das richtige für dich ist, möchten wir dir natürlich noch geeignete Produkte empfehlen. Die folgenden Geräte wurden in den Schutzgas Schweißgerät Tests anderer Testseiten als sehr gut eingeschätzt, sind Amazon Topseller und / oder haben schon viele positive Kommentare von Käufern erhalten:

 ABCD
Güde Schutzgas Schweißgerät MIG 192_6KGYS Smartmig 162 Schutzgas SchweißgerätEinhell BT-GW 150 Schutzgas SchweißgerätStamos Germany S-MIG 250P MIG_MAG Schweißgerät
ModellGüde Schutzgas Schweißgerät MIG 192/6KGYS Smartmig 162 Schutzgas Schweißgerät*Einhell BT-GW 150 Schutzgas Schweißgerät*Stamos Germany S-MIG 250P MIG/MAG Schweißgerät*
Netzspannung230 V / 400 V230 V ~ 50 Hz230 V ~ 50 Hz230 V
Schweißstrom25 - 160 A
6 Stufen
30 - 160 A25 - 120 A
6 Stufen
50 - 250 A
Stufenlos
Gewicht36 kg25 kg25,5 kg16 kg
Mobil